Schlagwort-Archive: kulturmd

Verkehrsunfall – Hinweise der Polizei zum sichern fahren

Am 26. August ereignete sich im Stadtteil Diesdorf ein Verkehrsunfall mit einer schwer verletzten Person.

Hinweise der Polizei

Eine 35-jährige Frau befuhr mit ihrem Ford Fiesta den Diesdorfer Graseweg in Richtung Diesdorf. Kurz hinter dem dortigen Kreisverkehr kam die Fahrzeugführerin ohne Einwirkung von außen nach links von der Fahrbahn ab. Sie fuhr zunächst gegen ein Verkehrsschild und in weiterer Folge gegen einen Baum. Die schwerverletzte Frau musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Nach ersten Erkenntnissen versuchte die Fahrzeugführerin ein Navigationsgerät aufzuheben. Das war während der Fahrt in den Fußraum gefallen.

Die Polizei gibt folgende Hinweise zum sichern fahren:

  • Überprüfen Sie vor Fahrtantritt, ob sich Gegenstände in ihrem Auto lockern oder lose Gegenstände durch das Auto rollen/fallen könnten.
  • Leicht bewegliche Gegenstände im Fahrgastraum wie z.B. Regenschirm, Wasserflaschen, Elektrogeräte können bei einer starken Bremsung Sie und Ihre Beifahrer verletzen. Die Objekte fliegen wie Wurfgeschosse durch das Auto.
  • Gegenstände können auch in den Fußraum rutschen und unter dem Bremspedal liegen bleiben. Ein entsprechender Bremsvorgang ist so kaum noch möglich.
  • Fällt während der Fahrt ein Gegenstand herunter, so halten Sie mit Ihrem Fahrzeug in einem sicheren Bereich an und heben Sie den Gegenstand erst dann auf.

Web: https://www.kulturmd.de

Wahlen zum Deutschen Bundestag am 26. September 2021

Wahlbenachrichtigungen sind versandt

Am 26. September wird der Deutsche Bundestag gewählt. Im Wahlkreis 69, d.h. in der Landeshauptstadt Magdeburg sowie in den Kommunen Schönebeck (Elbe), Calbe (Saale), Barby und Bördeland, sind ca. 230.000 Wahlberechtigte gemeldet.

Wahlbenachrichtigungen sind versandt

In Magdeburg selbst sind rund 184.000 BürgerInnen wahlberechtigt. Wahlberechtigt zur Bundestagswahl sind alle Deutschen im Sinne des Grundgesetzes, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben.
Sie müssen seit mindestens drei Monaten eine Wohnung bzw. ihren gewöhnlichen Aufenthalt in der Bundesrepublik haben und dürfen nicht ausdrücklich vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.
Seit dem 24. August verschickt die Stadt die Wahlbenachrichtigungen. Wer am Wahltag sein Wahllokal nicht aufsuchen kann oder möchte, kann sein Wahlrecht durch Briefwahl auszuüben.

Hierzu ist ein Antrag zu stellen. Dies ist auch bequem über das Online-Formular www.magdeburg.de/info/briefwahl möglich.

Die Briefwahlunterlagen werden dann auf dem Postweg zugestellt. Eine Telefonische Antragstellung ist nicht möglich. In Magdeburg wurden bis zum 31. August bereits fast 23.000 Briefwahlanträge bearbeitet.
Die Beantragung von Briefwahlunterlagen ist bis zum Freitag vor der Wahl (24. September 2021), 18.00 Uhr möglich. Am Wahltag bis spätestens 18.00 Uhr müssen die Unterlagen im Wahlamt eingehen. Bei Postversand empfiehlt sich die Aufgabe bis zum Donnerstag vor der Wahl, d.h. 23. September 2021.

Aktuelle Informationen zur Wahl veröffentlicht die Stadt auf der Webseite: www.magdeburg.de/wahlen

Web: https://www.kulturmd.de

Online Konzert Bernd Schallennberg

Einfach mal etwas Besonderes machen!

Das sagte sich der Musiker Bernd Schallenberg und entschied sich 3 romantische Gitarrenstücke ein zu studieren. Echte Klassiker. Jeder Gitarrist hat sie einmal gespielt oder will sie irgendwann spielen.

Online Konzert Bernd Schallennberg

Die ausgewählten Stücke bieten die Chance, dass Bernd Schallenberg ihnen seine eigene Würze gibt. Nicht einfach nur vom Notenblatt abgespielt, sondern vielleicht manchmal etwas rau oder auch eigensinnig.

Francesco Tárrega: Recuerdos de la Alhambra, ca. 6 min
Isaac Albéniz: Asturias, ca. 7 min
Agustin Barrios Mangoré: La Catedral, ca. 10 min

Web: https://www.kulturmd.de

Über 160.000 Euro Fördermittel für Schiffshebewerk Rothensee

Das Land Sachsen-Anhalt fördert auch in diesem Jahr die weitere Sanierung des Schiffshebewerks Rothensee.

Schiffshebewerk Rothensee

Oberbürgermeister Dr. Trümper nahm den Bewilligungsbescheid über gut 160.000 Euro Mitte August von Sachsen-Anhalts Verkehrsminister Thomas Webel entgegen. Zu erneuern ist die mehr als 22 Jahre alte Pumptechnik der Wasserhaltung.Das Schiffshebewerk Rothensee wurde für die deutsche Vorschlagsliste um den Titel UNESCO-Weltkulturerbe angemeldet Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper verwies darauf, dass das Schiffshebewerk Magdeburg-Rothensee eines von nur 4 Hebewerken bundesweit ist, die noch in Betrieb sind und davon sogar das einzige Zwei-Schwimmer-Hebewerk.

Web: https://www.kulturmd.de

37 neue Stolpersteine in Magdeburg verlegt

Seit Anfang Juli gibt es 37 neue Gedenksteine für in der Nazi-Diktatur entrechtete, verschleppte und ermordete MagdeburgerInnen.

37 neue Stolpersteine in Magdeburg

Die Stolpersteine hätten eigentlich schon 2020 verlegt werden sollen – die Einschränkungen der Corona-Pandemie verhinderten dies. Die 31. Verlegung der Stolpersteine begann im Stadtteil Sudenburg, führte dann über den Hasselbachplatz in den Innenstadtbereich und endete im Kaiser-Otto-Ring. Es handelt es sich jeweils um die letzte, frei gewählte Adresse früherer BürgerInnen von Magdeburg. Im Rahmen einer kleinen Gedenkzeremonie standen Gedenkblätter, die das Leben der einzelnen Personen und Familien reflektieren, im Mittelpunkt. Die Beigeordnete für Kultur, Schule und Sport, Regina-Dolores Stieler-Hinz, zitierte den libanesisch-amerikanischen Maler und Dichter Kahlil Gibran (1883-1931): „Erinnerung ist eine Form der Begegnung.“ Dank gilt allen die die städtische Arbeitsgruppe „Stolpersteine für Magdeburg“ unterstützen. Dieses Mal besonders der Schulklasse KBM 17d der Berufsbildenden Schule „Eike von Repgow“ und ihrer Lehrerin Elke Rühling.
Nun sind in Magdeburg 599 Stolpersteine zu finden.

Alle Informationen zu den Stolpersteinen, das Namensverzeichnis und die Gedenkblätter der Opfer sowie eine interaktive Karte sind unter:
www.magdeburg.de/StolpersteinefuerMagdeburg
zu finden.

Web: https://www.kulturmd.de

MWG Hochhaus Ratswaage in Magdeburg

Die MWG will in den nächsten jahren ihren Firmensitz auf den breiten Weg verlegen.

MWG Hochhaus Ratswaage


Geplant ist ein Hochhaus gegenüber der Ratswaage. Baubeginn soll Anfang 2022. Bereits zwei Jahre später pünktlich zum 70. Gründungstag der Genossenschaft soll das sog. MWG-Forum eröffnen.

Web: https://www.kulturmd.de

Stadt Osterwieck: Sanierung Schäfers Hof

Die Stadt Osterwieck ist, wie Quedlinburg und Goslar, ein Lehrbuch des niedersächsischen Fachwerkstils.

Stadt Osterwieck

Das geschlossene Bild von Fachwerkhäusern innerhalb des ehemaligen Mauerrings entstand überwiegend nach dem verheerenden Stadtbrand von 1511 im 16. und 17. Jahrhundert. In der nordöstlichen Ecke der Altstadt liegt ‚Schäfers Hof‘. An den Außenwänden des Hauptgebäudes sind enorme Schäden sichtbar. Im Innenbereich fehlen in einigen Räumen die Wandanschlüsse. Auch die Decken weisen Schäden auf und das Dach ist zu reparieren. 2020 förderte die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) die Sanierung der Rückwand auf der Südseite mit 20.000 Euro. Die Arbeiten am Haus haben bereits begonnen. Dank zahlreicher Spenden sowie der Erträge der Lotterie GlücksSpirale gibt es nun 20.000 Euro für die Sanierung der südlichen Fachwerkaußenwand und des südöstlichen Eckbereichs. Der ‚Schäfers Hof‘ in Osterwieck gehört zu den über 610 Objekten, die die private DSD allein in Sachsen-Anhalt bereits fördern konnte. Der große Ackerbürgerhof entstand im ersten Drittel des 16. Jahrhunderts. In den kommenden Jahrhunderten wurde er mehrfach erweitert. Die Fachwerk-Anlage besteht aus Wohn- und Wirtschaftsbauten und einem Taubenturm. Im Südgebäude haben sich Reste bauzeitlicher Wandmalereien erhalten. Die Hofanlage ist die einzige vollständig erhaltene in Osterwieck.

Web: https://www.kulturmd.de

Interview Sylvie Braesi Krimiautorin

Die Autorin schreibt Krimis mit Magdeburgbezug

Wir trafen sie im Sommer an ihrem Lieblingsort in Magdeburg und sprachen über aktuelle Buchprojekte.

Autorin Sylvie Braesi *1960

Geboren und aufgewachsen in Magdeburg

Schreiben ist meine Leidenschaft, nicht mein Beruf.

Außerdem schreibe ich gern Kurzkrimis mit Augenzwinkern, die in Magdeburg spielen. Und weil die Nachfrage nach regionalen Krimis so groß ist, entsteht gerade die neue Reihe um Hauptkommissar Winkler, den die Leser schon aus den „Magdeburger Mord(s)geschichten kennen. Das wird dann ein echter Machteburg Krimi.

Web: https://www.kulturmd.de

Neue Straßenbahnen für Magdeburg

Bald gibt es neue Straßenbahnen in Magdeburg. Dazu haben Alstom und die MVB einen Vertrag geschlossen. Dauer: 24 Jahre.

Neue Straßenbahnen für Magdeburg

2024 sollen 35 neue Flexity-Straßenbahnen auf die Schiene.
Die Kosten belaufen sich auf rund 190 Mio €.
Das Land Sachsen-Anhalt beteiligt sich mit knapp einem Drittel daran.
Der Vertrag enthält die fortwährende Ersatzteilversorgung sowie Optionen für zusätzliche 28 Fahrzeuge.

Die vierteiligen Flexity-Straßenbahnen sind 38 Meter lang und damit acht Meter länger als die aktuell eingesetzten Fahrzeuge der MVB. Das Design wurde speziell für Magdeburg entwickelt.
Jede der neuen Bahnen kann bis zu 241 Passagiere transportieren und verfügt über zwei Mehrzweckbereiche, die viel Platz für Kinderwagen, Fahrräder und Rollstühle bieten.

Web: https://www.kulturmd.de

Notwendige Straßensperrungen für den Ersatzneubau Strombrückenzug

Für den Bau des neuen Brückenzuges über die Alte Elbe und Zollelbe gibt es in den nächsten zweieinhalb Jahren Verkehrseinschränkungen in verschiedenen Abschnitten.

Seit Sommer 2021 betrifft das zunächst Ostelbien, insbesondere Brückfeld und Cracau. Knapp ein Jahr später muss die bestehende Neue Strombrücke gesperrt werden, um diese zu sanieren und den Anschluss an die neuen Brücken herzustellen. Die Brückstraße im Bereich zwischen Bandwirkerstraße und der westlichen Einfahrt zum Landesarchiv Sachsen-Anhalt ist bis zum 17. Oktober 2021 voll gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Turmschanzenstraße/ Cracauer Straße und den Zuckerbusch. Die MVB fährt den Heumarkt nicht mehr an. Die Straßenbahnlinien 5 und 6 fahren verändert.

https://www.kulturmd.de