Schlagwort-Archive: Sport

Unterstützung für Warmsdorfer Sportverein

Der Warmsdorfer Sportverein hat wieder 36 Kinder für den Fußballsport begeistern können. Diese Kinder spielen in drei Altersklassen E-Jugend (11- bis 12-jährige), F-Jugend (9- bis 10-jährige) und G-Jugend (7- bis 8-jährige) aktiv Fußball. Um die Kinder für den Spielbetrieb fit zu machen werden sie von 5 Trainern des WSV`52 betreut.

Eine gute Nachwuchsarbeit ist ein Grundpfeiler um später im Erwachsenenbereich gute Spieler zur Verfügung zu haben. Wer noch Interesse und Lust hat am Fußballspielen teilzunehmen kann sich jeden Freitag ab 16.30 Uhr auf dem Warmsdorfer Sportplatz melden.

Grillabend

Der Verein erhält viel Unterstützung durch die Eltern der Kinder. So hatten diese zur Motivation ihres Nachwuchses am 01. Oktober 2021 nach dem Training einen Grillabend für alle vorbereitet und mit Unterstützung des Vereins auch durchgeführt.

Da jedoch viele Aktivitäten im kulturellen, sozialen und sportlichen Bereich ohne finanzielle Zuwendung kaum machbar sind, begab sich der Vereinsvorsitzende auf die Suche nach Sponsoren.

Die Trikots und Hosen für die jungen Fußballer sponserte Holger Amelang von EDEKA Güsten. Er sponserte auch die Süßigkeiten-Beutel für das Seifenkistenrennen. Die Beflockung der T-Shirts erfolgte durch Uwe Opitz von der Firma Wilutex GmbH Güsten kostenlos. Nun benötigt der Verein noch Trainingsanzüge und Sporttaschen für die Nachwuchskicker. Hierfür konnte der Vereinsvorsitzende Gunter von Kalnassy noch 2 Sponsoren gewinnen.

DIE LINKE Saale-Wipper gab auch noch 200 €
durch Ernst Hermann Brink(Die LINKE)

Ein Gewerbetreibender aus Staßfurt gab 200 € und DIE LINKE Saale-Wipper gab auch noch 200 €. Ernst Hermann Brink(Die LINKE) berichtete bei der Übergabe davon, dass der Warmsdorfer Sportverein schon mehrfach Spenden aus dem Solidarfond der LINKEN Saale-Wipper erhalten haben. So gab es bereits mehrmals Geld für das jährliche Seifenkistenrennen, neue Fußballtore für Kleinfeld und für andere Aktivitäten. Der linke Kommunalpolitiker findet es gut, wenn sich Kinder und Jugendliche nicht nur mit PC und Playstation beschäftigen. Er war sich mit dem Vereinsvorsitzenden bei der Geldübergabe einig Mannschaftssport fördert Kollektivgeist. In den linken Solidarfond zahlen Verbandsgemeinderäte, Stadt- und Gemeineräte aus der Verbandsgemeinde Saale-Wipper einen Teil ihrer Aufwandsentschädigung ein.

Das Geld wird an Vereine, Initiativen oder einzelnen Aktivitäten von Bürgern und Bürgergemeinschaften ausgezahlt, die damit gemeinnützig kulturelle, soziale, sportliche und antifaschistische Zwecke verfolgen oder der Kinder- und Jugendförderung dienen. Die Trainingsanzüge für die Trainer wurden von EDEKA-Bieneck aus Halberstadt gesponsert.

Ernst H. Brink

AOK-Laufschule startet wieder in Salzwedel: Laufen in der Gruppe macht mehr Spaß

Am 7. September startet die AOK-Laufschule in Salzwedel. Nach einer Zwangspause aufgrund der Corona-Pandemie können Laufanfänger endlich wieder unter professioneller Anleitung in der Gruppe trainieren und gemeinsam fit werden. Das Angebot ist kostenlos, für die Einhaltung der Hygienevorschriften ist gesorgt.

© www.AndreasLander.de

Salzwedel – Natürlich könnte jeder Laufanfänger allein mit dem Training beginnen. In der AOK-Laufschule ist es aber viel einfacher, und vor allem gibt es einen Laufprofi, der als Trainer die richtigen Übungen auswählt und darauf achtet, dass man sich nicht überanstrengt. Am Ende der Laufschule sollen die Jogger fünf Kilometer ohne Unterbrechung und Überanstrengung durchlaufen können.

Die Teilnehmer der AOK-Laufschule schulen nicht nur ihre Ausdauer, sondern lernen auch Dehnungsübungen und die richtige Lauftechnik. Sie erfahren Wissenswertes über die gesundheitlichen Auswirkungen, passendes Schuhwerk und anderes notwendige Equipment. Foto: Andreas Lander / AOK Sachsen-Anhalt

Das Prinzip der AOK-Laufschulen ist einfach: Die Teilnehmer treffen sich zu einer bestimmten Uhrzeit an einem bestimmten Ort und beginnen das gemeinsame Training. Anmelden muss sich vorher niemand. In Salzwedel ist es am 7. September um 18 Uhr wieder soweit. Treffpunkt ist die Berufsbildende Schulen des Altmarkreises, Käthe-Kollwitz-Straße 1, 29410 Salzwedel. Die Folgetreffen sind immer wöchentlich zur selben Zeit am selben Ort.

„Die AOK-Laufschule steht allen Interessierten offen. Sie gehört zu den erfolgreichsten Sportprogrammen der AOK, die unter freiem Himmel stattfinden. Wir sind froh, jetzt endlich wieder starten zu können“, sagt Rainer Zörner, Gesundheitscoach der AOK Sachsen-Anhalt, der die Laufschulen koordiniert.

Teilnahme nur mit Luca-App möglich

Vor Ort wird auf die Hygienevorschriften geachtet. Zur Einhaltung der Auflagen aus der aktuellen Corona-Eindämmungsverordnung des Landes Sachsen-Anhalt inklusive der Kontaktnachverfolgung nutzt die AOK-Laufschule die Luca-App. Eine Teilnahme ist ohne Nutzung der App leider nicht möglich!

Informationen und weitere Termin der Laufschule gibt es unter www.deine-gesundheitswelt.de/laufschule

Internet: www.aok.de

Die dritte Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt eröffnete am Kulturbahnhof Leisnig

Die dritte Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt eröffnete am Kulturbahnhof Leisnig

Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt in Leisnig – erste Nutzer – Foto: Andreas Schmidt

Auf dem über 400 Kilometer langen Mulderadweg in Sachsen und Sachsen-Anhalt können Radwanderer kulturhistorische Sehenswürdigkeiten entdecken und eine artenreiche Landschaft erkunden. Um eine unvergessliche Reise entlang der Mulde zu ermöglichen, werden seit 2019 Fahrrad-Selbsthilfewerkstätten installiert. Nachdem am 26. Juli 2019 im Landgasthof Dehnitz und am 10. Juli 2020 auf Schloss Rochlitz die ersten beiden Fahrrad-Selbsthilfewerkstätten eröffnet wurden, gibt es seit 16. Juli 2021 nun eine dritte Station am Kulturbahnhof Leisnig.

Bei der Suche danach standen neben Leisnig zwei weitere Standorte zur Auswahl: Kloster Buch und Hotel Döbelner Hof. Im Rahmen der Online-Abstimmung auf der Homepage www.mulderadweg.de stimmten 501 Teilnehmer ab, von denen sich 317 für Leisnig entschieden.

Die 1,34 Meter hohe Fahrrad-Selbsthilfewerkstatt bietet ein umfangreiches Equipment an: Ob Reifenheber, zahlreiche Schraubenzieher, Inbusschlüssel, Skateboard-Tools oder eine Luftpumpe mit Druck 10 BAR und Adapter für alle Ventile – der grüne Helfer steht für Erste-Hilfe-Maßnahmen am Fahrrad Tag und Nacht bereit. Man gelangt über einen QR-CODE am Gerät sogar zu Reparaturanleitungen.

Der ehemals brachliegende Bahnhof Leisnig liegt direkt am Mulderadweg und wird von einer Gruppe Musikern in einen pulsierenden Ort für Musik, Kunst Gewerbe und Tourismus verwandelt. Im Fokus der Aktivitäten steht der Aufbau eines internationalen Kulturzentrums. Darüber hinaus gibt es im Sommer ein breites Angebot an Konzerten und Kulturveranstaltungen. Kathryn Döhner, Musikerin und Organisatorin von Kultur Events am Bahnhof Leisnig, freut sich, dass die Wahl auf den Kulturbahnhof fiel: „Seit Mai 2021 hat unser Biergarten geöffnet und es kommen immer wieder große Radfahrergruppen zu uns und stärken sich. Da ist die Fahrrad-Selbsthilfestation natürlich eine extra Attraktion, die zum Verweilen einlädt.“

Stadt Leisnig und Burg Mildenstein

Eingebettet in die malerische Muldelandschaft liegt die Stadt Leisnig inmitten des größten Obstanbaugebiets in Sachsen. Bereits im Mittelalter wurden in den umliegenden Klostergärten erste Obstbäume und Heilpflanzen kultiviert. Das mittelalterliche Flair der fast 1.000 Jahre alten Stadt ist noch heute bei einem Spaziergang durch die historischen Gassen erlebbar. Martin Luther verweilte 1522 und 1523 für jeweils fünf Tage in der Stadt. Aufgrund seiner Bedeutung für die Reformation ist Leisnig Station auf dem Lutherweg Sachsen. Ihre Entstehung verdankt Leisnig der im 10. Jahrhundert errichteten Burg Mildenstein. Die Dauerausstellung bietet Besuchern spannende Einblicke in die tausendjährige Burggeschichte und wird durch exklusive Sonder- und Erlebnisführungen ergänzt. Ein Ausstellungshighlight ist die mittelalterliche, voll funktionsfähige Schwarzküche.

Der Mulderadweg

Er ist insgesamt rund 400 Kilometer lang und umfasst drei Teilrouten – die Zwickauer Mulde, die Freiberger Mulde und die Vereinigte Mulde. Dieser führt durch landschaftlich abwechslungsreiche Gebiete wie das Erzgebirge, das Vogtland und die Leipziger Tieflandsbucht. Bei Dessau-Roßlau endet der Mulderadweg, da dort die Mulde in die Elbe fließt. Hier besteht Anschluss zum beliebtesten deutschen Radwanderweg, dem Elberadweg.

Bereits im Jahr 1994 wurde damit begonnen, den Mulderadweg touristisch aufzuwerten. Im Jahr 2008 erfolgte eine Schwachstellenanalyse. Später wurde ein Beschilderungskonzept erarbeitet und von den beteiligten Landkreisen umgesetzt. Die touristische Vermarktung des Mulderadweges hat die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH im Jahr 2015 übernommen.

Weitere Informationen: www.mulderadweg.de

Skate Night 2021 in Bernburg

Themen in diesem Video: Nach einjähriger Pause fand die Bernburger Skate Night, organisiert vom Amt für Kinder- und Jugendförderung der Stadt Bernburg (Saale), zum 21. Mal statt.

Mehr dazu unter: https://bit.ly/2UhnTt5 BBGLIVE bietet eine Vielzahl an 10 Jahren Regionalgeschichte aus Bernburg und dem Salzlandkreis. ✔ Social Media: ► Website: https://www.bbglive.de/​​​ ► Facebook: https://www.facebook.com/salzlandmaga… ► Twitter: https://twitter.com/bbglive​​​ ► Instagram: https://www.instagram.com/bernburgerf​​​… ► Playstore: https://bbglive.chayns.net/​​​ ► Telegram: https://t.me/salzlandmagazin​​​ Abonnier uns, damit du immer auf dem Laufendem bleibst. ►Youtube: https://www.youtube.com/c/BBGLIVE1​​ Liebe Grüße, dein Team von BBGLIVE