Archiv der Kategorie: Freizeit

FORCED TO MODE im Strandbad Gerlebogk

Themen in diesem Video: Am 31. Juli 2021 war es endlich soweit…, Forced To Mode! DEUTSCHLANDS BESTE DEPECHE MODE TRIBUTE BAND im Starndbad Gerlebogk!

BBGLIVE bietet eine Vielzahl an 10 Jahren Regionalgeschichte aus Bernburg und dem Salzlandkreis. ✔ Social Media:
► Website: https://www.bbglive.de/​​​
► Facebook: https://www.facebook.com/salzlandmaga
► Twitter: https://twitter.com/bbglive​​​
► Instagram: https://www.instagram.com/bernburgerf​​​
► Playstore: https://bbglive.chayns.net/​​​
► Telegram: https://t.me/salzlandmagazin​​​ Abonnier uns, damit du immer auf dem Laufendem bleibst.
►Youtube: https://www.youtube.com/c/BBGLIVE1​​ Liebe Grüße, dein Team von BBGLIVE

Expertentipp: Hochsaison für Freiluftsportler: So sichern sich Wanderer, Läufer und Radler richtig ab

Die Menschen in Deutschland bewegen sich gerne unter freiem Himmel. Eine private Unfallversicherung schützt Freizeitsportler im Ernstfall vor ungeahnten Kosten. Wer im Ausland sportlich aktiv sein möchte, sollte zusätzlich eine Reisekrankenversicherung abschließen.

Fotoquelle: CosmosDirekt / Adobe Stock

Wandern ist in Deutschland eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Immerhin 14,3 Prozent der Bevölkerung wandert mindestens einmal im Monat[1] und das Interesse an schönen Routen ist besonders im Corona-Jahr 2020 noch gestiegen: Die Google-Suchanfragen zum Thema „Wandern“ haben sich im Vergleich zum Vorjahr versechsfacht.[2] Doch ganz gleich, ob zu Fuß oder mit dem Rad – bevor es in die Natur geht, sollten Freizeitsportler für den Ernstfall abgesichert sein. CosmosDirekt, der Direktversicherer der Generali in Deutschland, klärt auf, was dabei zu beachten ist.

RISIKO RICHTIG EINSCHÄTZEN

„Nicht nur bei Kontaktsportarten wie Fußball besteht ein höheres Unfallrisiko[3], sondern auch bei scheinbar weniger gefährlichen Sportarten wie Wandern oder Radfahren ist das Verletzungsrisiko nicht zu unterschätzen“, sagt Sebastian Dietze, Versicherungsexperte bei CosmosDirekt. Hobbysportler sollten daher Risiken richtig einschätzen, um Unfällen vorzubeugen. Sollte dennoch etwas passieren, kann die richtige Versicherung vor bösen finanziellen Überraschungen schützen.

INVALIDITÄTSLEISTUNG VEREINBAREN

Wanderer beispielsweise sollten sich, bevor es in die Berge geht, nach einem umfassenden Versicherungsschutz erkundigen: „So können zum Beispiel Kosten für eine erforderliche Such-, Rettungs- und Bergungsaktion sowie der Transport ins Krankenhaus oder nach Hause über eine private Unfallversicherung abgesichert werden, sofern die Krankenkasse die Kosten nicht oder nicht ganz übernimmt“, erklärt Sebastian Dietze. Diese Police hilft auch, wenn langfristige gesundheitliche Beeinträchtigungen infolge eines Unfalls bleiben. „Dazu sollte in jedem Fall eine Invaliditätsleistung vereinbart werden“, rät Sebastian Dietze. Auch gut zu wissen: Wer eine private Unfallversicherung hat, ist in der Regel rund um die Uhr und weltweit geschützt.

EXTRASCHUTZ FÜR AKTIVURLAUBER

Tauchen in der Karibik oder Marathonlaufen in New York – Sportbegeisterte möchten ihre Bewegungsfreiheit auch im Urlaub genießen. „Behandlungen, Medikamente oder ein medizinisch sinnvoller Rücktransport nach Hause bei einer Krankheit oder einem Unfall können im Reiseland teuer werden“, sagt Sebastian Dietze. Denn zurück in Deutschland werden von der Krankenkasse maximal die Kosten erstattet, wie sie bei einer Behandlung in Deutschland entstanden wären. Eine Reisekrankenversicherung übernimmt einen Großteil der Kosten, für die die gesetzliche Krankenkasse nicht aufkommt.

Generali Deutschland AG
Adenauerring 7
81737 München

www.cosmosdirekt.de
www.generali.de

Hightech für den Nachwuchs! Kinderräder werden immer besser, worauf muss man beim Kauf achten?

Radsport boomt! Egal ob E-Mountainbikes, Gravel oder Rennräder, speziell in der Corona-Pandemie haben immer mehr Menschen ihre Liebe zum Zweirad entdeckt. Aber auch für den Nachwuchs gibt es gute Nachrichten: Die Zeiten der klapprigen Kinder-Bikes sind vorbei!

Die Kinderfahrräder von Early-Rider sehen nicht nur schick aus, sie sind auch besonders leicht. Da hat der eigene Nachwuchs gut lachen!

Das Fahrrad ist eines der bedeutendsten Verkehrsmittel unserer Zeit. So macht das Radfahren nicht nur unfassbar viel Spaß und ist ein super Training, sondern besitzt in Zeiten des Klimawandels auch eine hohe gesamtgesellschaftliche Bedeutung. Je früher wir also die Liebe zum Radsport bei unseren Kindern wecken, umso besser. Doch wie gelingt das?

Das Laufrad hat die Stützräder abgelöst

Alle, die wir diesen Text lesen, haben das Radfahren vermutlich noch mit Stützrädern gelernt – doch diese Zeiten sind vorbei. Denn: Stützräder hemmen Kinder im motorischen Entwicklungsprozess. Was man hier nämlich nicht lernt ist, das Gleichgewicht zu halten. Genau das lernen die Kleinen heutzutage spielerisch mit der Verwendung von Laufrädern. Hier lernen sie rasch, die Füße für Vortrieb oder Bremsmanöver einzusetzen und die Balance zu halten. Auch das Lenkgefühl wird geschult. Was es am Anfang nicht zwingend braucht, ist eine extra Bremse. Denn die Kinder bremsen zu Beginn ganz intuitiv mit den Füßen.

Für den Spaß ist das Gewicht entscheidend!

Nie war die Auswahl an Kinderrädern größer. Woran aber bisher nur die wenigsten Hersteller gearbeitet haben, ist das Gewicht der Räder. Viele sind noch immer schlichtweg viel zu schwer. Setzt man die rund 15-16 kg Körpergewicht eines dreieinhalb bis vierjährigen Kindes ins Verhältnis zu einem passenden 14-Zoll-Rad häufig üblichen 7,5-8 kg Gesamtgewicht, dann wiegt das Fahrrad exakt halb so viel wie der Fahrer. Für Erwachsene würde das bedeuten: bei einer 80 kg schweren Person müsste das Rad 40 kg wiegen – unvorstellbar. Beim Kauf sollte man daher auf ein möglichst geringes Gewicht achten.

Realitätscheck: Kann mein Kind wirklich bremsen?

Hier geht es nicht um die koordinativen Fähigkeiten, sondern die einfache Tatsache, wie gut sich die Bremse mit kleinen Kinderhänden bedienen lässt. Noch immer sind die Bremsen bei vielen Kinderrädern viel zu weit vom Lenker entfernt und funktionieren nur sehr schwergängig. Ideal sind Bremsen mit einstellbarer Griffweite. Außerdem sollte man auf möglichst dünne Lenker und Griffe achten damit die kleinen Hände optimal greifen können.

Praxistipp: Wie finde ich die richtige Größe für mein Kind?

Nicht nur für den Fahrspaß, auch für die Sicherheit ist die richtige Größe des Bikes entscheidend. Bei Kinderrädern wird diese von der Größe der Laufräder bestimmt. Die Radhersteller geben hier meist schon eine erste Orientierung. Generell gilt aber: je kleiner das Kind, umso kleiner auch der Laufrad-Durchmesser. Wer es genau wissen will, misst die Innenbeinlänge des Kindes. Das geht wie folgt: Man klemmt ein Buch senkrecht mit dem Buchrücken nach oben zwischen die Beine des Kindes bis es auf dem Buch „aufsitzt“. Dann misst man mit einem Meter den Abstand des Buchrückens bis zum Boden. Der abgelesene Wert entspricht der aktuellen Innenbeinlänge. Mit diesem Wert erhält man bei vielen Herstellern wie z. B. Early Rider eine konkrete Größenempfehlung.

Web: tanne9.com

Bäume für den Harz – Dein Stück Harz – Entdecke mit uns den Harz – Heimat Harz

Wir sagen DANKE für Eure Hilfe bei der Aufforstung des Harzes und für die Unterstützung unseres Projekt’s „Dein Stück Harz“.

Mittlerweile konnten wir schon über 5000 Bäume pflanzen. Weitere werden folgen! 🙂 Unsere Schmuckstücke werden aus Harzer Fichtenholz gefertigt, das Stürmen, Trockenheit und/oder dem Borkenkäfer zum Opfer fiel. Dafür pflanzen wir neue Bäume im Harz. Hilf auch Du bei der Aufforstung im Harz & hol dir dein Stück Harz! https://heimatharz.shop/collections/h…

Links: ONLINE-SHOP: https://www.heimatharz.shop WEBSITE: https://www.heimatharz.com INSTAGRAM: https://www.instagram.com/heimat_harz/ FACEBOOK: https://www.facebook.com/heimatharz – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Heimat Harz Schwartzestraße 21 04229 Leipzig E-Mail: info@heimatharz.com Produziert von: Florian Hartmann

Konradsburg Ermsleben im Harz

Willkommen bei Sachsen-Anhalt.TV
das erste virtuelle TV-Studio
aus Sachsen-Anhalt, für Sachsen-Anhalt,
Deutschland und die Welt.
Mein Name ist PIA, ich berichte hier über
Business, Politik, Lifestyle, Tourismus, Freizeit
und vieles mehr.

Konradsburg bei Ermsleben im Harz

Heute berichte ich von der Konradsburg bei Ermsleben, ein romanisches Kleinod am Harz. Die anderthalb Kilometer südlich von Ermsleben gelegene Konradsburg, am nordöstlichen Harzrand, gehört mit dem um 1200 errichteten Chor zu den bedeutendsten Monumenten der Späht romanik im Harz. Zu verdanken ist die Berühmtheit vor allem der reich gestalteten Krypta mit ihren Pfeilern und Säulen. Weit zurück reicht die Geschichte der Konradsburg. Schon im 11ten Jahrhundert war sie die Stammburg der Edlen von der Konradsburg. Um das Jahr 1120 wurde sie zugunsten eines neuen Wohnsitzes des „Falkensteins“ oberhalb des Selketals aufgegeben. Sie wurde daher in ein Kollegiatstift umgewandelt, das schon bald von den Benediktinern übernommen wurde. Mit dieser Stiftung sollte der Mord an Adalbert von Ballenstedt gesühnt werden. Für den heutigen Besucher ist die einstige Klosterkirche, errichtet um das Jahr 1200 von den Benediktinern, ein eindrucksvolles Bauwerk an der „Straße der Romanik“. Erhalten blieb ein Teil des Querhauses und der schlichte Chor. Der Höhepunkt einer jeden Besichtigung ist die schon erwähnte fünfschiffige Hallenkrypta, die zu den bedeutendsten Denkmalen der spätromanischen Architektur des Harzes zählt. Eine Attraktion ganz anderer Art stellt das Brunnenhaus auf dem Klosterhof dar. Dabei wurde das Wasser mittels Esel-Tretrad nach oben gefördert. Vielen engagierten Bürgern ist es zu verdanken, dass in den 80er Jahren der Verfall der Konradsburg aufgehalten werden konnte. Bis heute ist der „Förderkreis Konradsburg“ hier sehr aktiv. Den Besuchern werden nicht nur sach- und fachkundige Führungen angeboten, auch ein Cafè und eine schwarze Küche stehen für die Gäste bereit. In Letzterem kann der Besucher zu besonderen Anlässen auch mittelalterliche Köstlichkeiten genießen. Viel Platz im Klosterhof macht die Konradsburg zu einem idealen Gelände gerade für Kinder. Ihre Pia. Danke.

„Händel – der Europäer“ wurde mit zwei internationalen Designpreisen ausgezeichnet.

Und das macht bereits deutlich, was Sie in dieser Ausstellung erwartet: eine Schau der Extraklasse

Pünktlich zum 250. Todestag Georg Friedrich Händels wurde die Dauerausstellung am 14. April 2009 im Händel-Haus eröffnet – dem Geburtshaus des berühmten Barockkomponisten, das anlässlich dieses Jubiläums umfangreich renoviert und umgebaut worden war.

So geben nun 550 Quadratmeter, verteilt auf zwei Ausstellungsebenen, dem Leben und Wirken Georg Friedrich Händels den gebührenden Raum. Rund 160 Exponate, zumeist originale Gemälde, Stiche und Musikinstrumente, werden dargeboten – untergliedert in zwei zeitliche Abschnitte:

Händels Jahre in Halle von 1685 bis 1703 finden Sie im Dachgeschoss.

Seine europäische Karriere zwischen 1703 und 1759 zeigt Ihnen das erste Obergeschoss.

Web: https://haendelhaus.de

Eine Reise in die Harzer Vergangenheit – Harzer Geschichtsorte „Burgen & Schlösser“

Das Begleitheft der Harzer Wandernadel – Harzer Geschichtsorte weist 32 besondere Stempelstellen auf. Auf einer geschichtlichen Spurensuche der besonderen Art entdecken Sie auf Ihrer Reise in die Vergangenheit gut erhaltene Baudenkmäler.

Als Belohnung bekommt der Wanderer die hochwertige Nadel Heinrich in Kupfer.

Deren Wehrtürme und Verliese, Festsäle und Schatzkammern lassen noch heute die bedeutungsvollen Tage des Hochmittelalters, regionaler Herrschergeschlechter und ihrer Taten auferstehen. Das Heft ist in allen Tourist-Informationen, im Servicebüro der Harzer Wandernadel oder in unserem Online-Shop erhältlich.

Wir wünschen viel Spaß auf Ihrer geschichtlichen Spurensuche!

Web: https://www.harzer-wandernadel.de

Halle-Saale – Universitätsmuseum zeigt Ausstellung: „Unser Revier. Mitteldeutschland im Wandel“

(halle.de/ps) Braunkohle hat über Jahrhunderte die Industrieregion Mitteldeutschland geprägt. Von der Braunkohle abhängige Großindustrien bestimmten Wirtschaftsstrukturen, Art und Stellenwert von Arbeit und Technik, sie veränderten Natur und Landschaft.

Monumentalbild des Geiseltals von Georg Heinze

Die Ausstellung im Museum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) „Unser Revier. Mitteldeutschland im Wandel“ vermittelt mit Objekten aus den wissenschaftlichen Sammlungen der Universität, der Bergbaukultur sowie künstlerischen Werken über 200 Jahre Braunkohlennutzung in der Region sowie den damit einhergehenden wirtschaftlichen, ökologischen und kulturellen Wandel.

Sie wurde am1. Juli eröffnet und ist noch bis 30. November im Universitätsmuseum, Universitätsplatz 11 (Löwengebäude), zu sehen. Über die aktuell geltenden Öffnungszeiten informieren Sie sich bitte auf der Webseite der Zentralen Kustodie: www.kustodie.uni-halle.de.

Monumentalbild des Geiseltals von Georg Heinze, Foto: Uni Halle / Michael DeutschEines der herausragenden Objekte der neuen Schau, die Universitätskustos Dr. Dirk Schaal kuratiert hat, ist ein Monumentalbild des Geiseltals von Georg Heinze. Die Erschließung und der Abbau der dort lagernden Braunkohlevorkommen ab den 1920er Jahren machten die Entdeckung einzigartiger Fossilien, wie das des Ur-Pferds, möglich. Die Geiseltalsammlung der MLU zählt seit 2012 zum National wertvollen Kulturgut. Zu sehen sind zudem die Arbeiten namhafter Fotografen, die die Auseinandersetzung mit der Region und der Kohlewirtschaft seit den 1920er Jahren zeigen. Ein weiteres Highlight: Der renommierte hallesche Künstler Moritz Götze hat eigens für die Ausstellung ein Emaille-Kunstwerk mit Persönlichkeiten und Produkten, die das mitteldeutsche Revier geprägt haben, geschaffen.

Zum Hintergrund:
Am 3. Juli 2020 haben Bundesregierung und Bundesrat den Gesetzesentwürfen zum Ausstieg aus der Kohleverstromung und der parallelen Stärkung der Wirtschaftsstruktur in den betroffenen Regionen – darunter das mitteldeutsche Revier – zugestimmt. Der beschlossene endgültige Ausstieg aus der Braunkohle soll mit konkreten Maßnahmen umgesetzt werden. Bis heute ist die Universität Halle an der Erforschung der Wirtschaftsregion Mitteldeutschland beteiligt. Auf gegenwärtige Aufgaben im Strukturwandel verweist die Ausstellung über verschiedene an der Universität angesiedelten Projekte.
Auf Grundlage einer Empfehlung der Kohlekommission und der Aufnahme des Vorhabens in das Strukturstärkungsgesetz der Bundesregierung bereitet die Universität die Gründung eines Instituts für Strukturwandel und Nachhaltigkeit vor.

Web: https://www.halle.de

Ferienprogramm im Magdeburger Zoo

Kinder von 7 bis 11 Jahren treten im Zoo in die Fußstapfen der großen Naturforscher und erkunden den Lebensraum Regenwald. In zwei Expeditionen geht es nach Amazonien und auf AFRICAMBO-Safari. Auch dieses Jahr bietet der Magdeburger Zoo wieder ein besonderes Ferienprogramm. In einer kleinen Gruppe können Ferienkinder Zootiere hautnah erleben und einmal hinter die Kulissen im Vogelgesangpark schauen. Dabei werden sie von je zwei geschulten, erfahrenen Zoo-Guides betreut, erhalten warmes Mittagessen sowie Obst, Gemüse, Snacks und Getränken und können ein selbst gestaltetes Andenken mit nach Hause nehmen.

Wer schon immer den Regenwald Südamerikas erforschen wollte, der ist auf der Amazonien-Expedition ganz richtig! Die Expeditionsteilnehmer treten hier in die Fußstapfen der großen Naturforscher Darwin und Linné und erkunden den einzigartigen Lebensraum Regenwald. Wie solche Expedition früher aussahen und wie Tiere heutzutage transportiert werden erfährt man bei einem Blick hinter die Kulissen. Natürlich begegnen die kleinen Entdecker dabei unter anderem dem gut getarnten Tapir, sowie den flinken Krallenaffen und bunten Papageien, über die es im Expeditionslogbuch eine Menge Fragen zu beantworten gibt. Nach einer Stärkung begibt sich die Gruppe am Nachmittag auf die Suche nach einer neuen Froschart, die von den jungen Forschern einen passenden Namen bekommen soll. Die Neuentdeckung wird anschließend aus Ton nachmodelliert und kann dann mit nach Hause genommen werden.

Termine: 02.08.2021 & 04.08.202

Start:
08:30 bis 09:00 Uhr

Abholen:
Von 15:30 bis 16:00 Uhr

Treffpunkt
Jeweils am Wirtschaftshofeingang hinter dem Zoo-Parkplatz

Alter:
7 bis 11 Jahre (jüngere und ältere Kinder sowie erwachsene Begleitpersonen können nicht teilnehmen)

Gruppengröße:
maximal 15 Kinder pro Tag

Kosten:
65 Euro pro Tag

Web: https://www.magdeburg-tourist.de

Martinitürme 2021 wieder geöffnet – Termine

Hoch über die Stadt blicken und Informationen rund um die Historie der Stadt und des Umlandes erfahren können alle „Kletterfreudigen“ auch wieder 2021.

Unser Türmer Konrad öffnet an folgenden Terminen wieder 2021 sein Refugium und unterhält die Besucher und Besucherinnen mit Histörchen und Anekdoten zur Martinikirche und den Türmen sowie mit historischen Hintergrundfakten rund um diese besondere Halberstädter Kirche.

Öffnungszeiten und Termine der Aussichtsplattform auf den Martinitürmen

Nähere Informationen bei Bedarf, erhalten Sie über 03941/551474

21. August 2021, 11-17 Uhr

Tag des offenen Denkmals; 12. September 2021, 11-17 Uhr

18. September 2021, 11-17 Uhr

Tag der Deutschen Einheit; 3. Oktober 2021, 11-17 Uhr

16. Oktober 2021, 11-17 Uhr

Reformationstag: 31. Oktober 2020, 11-17 Uhr


Der Eingang befindet sich an der Nordseite der Martinikirche, am Martiniplan zum Hohen Weg.

Web: http://www.museum-halberstadt.de