Archiv der Kategorie: Handel & Verkauf

Late-Night-Shopping und Misswahl am letzten Oktober-Wochenende

Der Oktober endet mit einem Highlight im Florapark.

Am Freitag, den 29.10.2021 laden wir Sie zum entspannten Late-Night-Shopping bis 23 Uhr in den FLORAPARK ein! Dabei erwarten Sie gleich mehrere Programmhighlights.
In der grünen Nord-Mall wird es am 29.+30.10.2021 jeweils eine Miss Wahl geben, bei der Janine Pink unser Jury-Stargast ist.

Die Gewinnerinnen haben sogar die Möglichkeit, sich für die Miss Sachsen-Anhalt bzw. Miss Germany zu qualifizieren. Wer Lust hat, sich für die Wahl zur Miss Magdeburg/50+ zu bewerben, kann das hier und hier tun. Bitte sendet den vollständig ausgefüllten Bewerbungsbogen per E-Mail an fpm@centermanager.de oder gebt diesen persönlich im Centermanagement oder an unserer Kundeninformation ab. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 20.10.21. Die Gewinnerinnen dürfen sich u.a. über ein professionelles Fotoshooting und einen Centergutschein freuen.

Für kühle Getränke während des Late-Night-Shoppings sorgen die Shakergirls an unserer Cocktailbar direkt am Mitteleingang. Gutscheine für einen Cocktail können Sie ab dem 01. Oktober bei einem Einkauf im FLORAPARK erhalten.

„Zieh an Deinem Glück“ lautet übrigens das Motto unseres außergewöhnliches Gewinnspiels, bei dem unsere Kund*innen an einem 4m langen Faden ziehen und sich somit ein Los auf attraktive Sachpreise, Gutscheine und mehr sichern können.


Showzeiten:
Wahl zur Miss Magdeburg: 29.10.2021, 17-22 Uhr
Wahl zur Miss Magdeburg 50+: 30.10.2021, 14-19 Uhr

Web: https://florapark-center.de

Winterträume – Der verzaubernde Treffpunkt in Magdeburg

Vom 29. bis 31. Oktober 2021 verwandeln sich die Messehallen in Magdeburg wieder in ein Paradies für Weihnachtsfans und Winterliebhaber*innen.

Winterträume in der Messe Magdeburg

Hier finden Sie die neuesten Trends der Saison und schlendern durch die vorweihnachtlich geschmückten Messehallen in verzaubernder Atmosphäre – der Treffpunkt für die ganze Familie. Rund 85 Aussteller zeigen handgefertigte Unikate, Wohnaccessoires, Kunst, Dekoideen, Kleidung, Beauty- und Wellnessprodukte sowie Geschenkideen und Altbewährtes.

Heute startet der Ticketvorverkauf für die Messe Winterträume in der Messe Magdeburg.

Tägliches Gewinnspiel
Die Messe wird mit einem feierlichen Countdown eingeläutet. Ab dem 19. Oktober können Besucher*innen der Winterträume-Webseite jeden Tag ganz besondere Preise von den ausstellenden Betrieben im Countdownkalender gewinnen – unter anderem Gutscheine und Produkte von der Messe. Mehr Informationen zur Teilnahme und zu den Preisen gibt es ab dem 19. Oktober.

Web : Wintertraeume.com

EinheitsEXPO in Halle: So schmeckt Sachsen-Anhalt – Marktplatz Sachsen-Anhalt präsentiert Unternehmen aus dem Land

Halle (S.) (ots) Zur EinheitsEXPO in Halle (Saale) konnten die Besucher auch ein Stück Sachsen-Anhalt zum Genießen mit nach Hause nehmen. Die Agrar-Marketing-Gesellschaft (AMG) war mit ihrer „Kulinarischen Sterne-Box“ vor Ort.

Marktplatz Sachsen-Anhalt präsentiert Unternehmen aus dem Land / Kulinarische Impressionen von der EinheitsEXPO 2021 in Halle (S.) // (c) Staatskanzlei / Daniel Baumann /

Und das mit Erfolg. Denn einige Besucher haben sich die Box gleich vor Ort gekauft. Anderen wollten es bequemer und haben sie im Internet bestellt. Dort gab es wesentlich mehr Bestellungen als üblich, war von der AMG zu erfahren. Sie zeichnet jedes Jahr Produkte aus dem Land mit den „Kulinarischen Sternen“ aus. Und die aktuellen Gewinner sind in der Box drin, zum Beispiel Traubensaftschorle, Sommerblüten-Honig, Fruchtaufstrich und Entenknackwurst.

Aber nicht nur den speziell ausgezeichneten Produkten aus der Sterne-Box hilft die AMG bei der Vermarktung. Sie hat ein spezielles Internetportal gestartet, den Marktplatz Sachsen-Anhalt. „Wir hatten die Idee schon, aber Corona hat es beschleunigt“, sagt Robert Faßhauer von der AMG.

Regionalen Unternehmen und Direktvermarktern bietet die Plattform nun die Möglichkeit, ihre Produkte weltweit bekannt zu machen und zu verkaufen. Übersichtlich aufgelistet sind hier die Lebensmittel-Unternehmen und Direktvermarkter aus Sachsen-Anhalt in verschiedenen Kategorien wie Wurst, Käse, Backwaren, Getränke, Aufstrich und Süßigkeiten. Über Links kommt man direkt zu den Online-Shops.

www.marktplatz-sachsen-anhalt.com

Alle Infos und weiterführende Inhalte finden Sie auf der Homepage zum Tag der Deutschen Einheit (https://tag-der-deutschen-einheit.de) und auf den Kanälen der Sozialen Netzwerke Facebook, Instagram, YouTube und Twitter. #TDE2021

Insulin-Therapie: Schluss mit der Spritzenphobie!

Viele Menschen mit Typ-2-Diabetes brauchen früher oder später eine Insulin-Therapie. Manche haben jedoch Angst vor dem Spritzen. Wie der Einstieg in die Insulin-Therapie trotzdem gelingt und was gegen eine Spritzenphobie hilft, zeigt das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“.

Verhaltenstherapie kann Abhilfe schaffen

Titelbild Diabetes Ratgeber Oktober 2021.

Die meisten Patienten verlieren die Angst, wenn sie sich einmal selbst gespritzt haben, so die Erfahrung von Eva Küstner, Fachpsychologin Diabetes (DDG) aus Gau-Bischofsheim. „Aber es gibt auch Menschen, die panische Angst vor dem Spritzen haben und Herzrasen bekommen, wenn sie nur daran denken.“ Eine derartige Spritzenphobie, eine krankhafte Angst vorm Spritzen also, sei oft die Folge unangenehmer Erfahrungen mit Spritzen, erklärt Küstner.

Abhilfe kann eine Verhaltenstherapie schaffen. Dabei wird der Patient in kleinen Schritten mit dem Spritzen konfrontiert, schaut sich den Pen mit der Nadel erst von Weitem an, dann aus der Nähe. „Später nimmt man den Pen in die Hand, berührt mit der Nadel die Haut, sticht schließlich ein – und erfährt, dass dabei nichts Schlimmes passiert“, verdeutlicht Küstner.

Ohne Hilfsmittel mit der Angst fertigwerden

Hilfreich ist es auch, sich während des Spritzens abzulenken, sich dabei bewusst zu entspannen und den Bauch locker zu lassen. „Bei angespannten Muskeln spürt man den Piks mehr“, sagt Küstner. Zwar gibt es in der Apotheke Cremes, mit denen sich die Einstichstelle betäuben lässt. Um die Angst nicht zu verfestigen, sollte man aber versuchen, nach und nach ohne Hilfsmittel klarzukommen.

Das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ 10/2021 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.diabetes-ratgeber.net sowie auf Facebook und Instagram.

Aktionswoche gegen Lebensmittel verschwendung: Ernährungsindustrie spendet LKW-Kühlaufleger an die Tafel Sachsen-Anhalt

Berlin/Zerbst (ots) Gestern übergab die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungswirtschaft (BVE) im Beisein von Sozialministerin Petra Grimm-Benne einen Kühlcontainer an den Landesverband der Tafel Sachsen-Anhalt. Die Übergabe fand im Vorfeld der bundesweiten Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung statt.

DEU, Deutschland, Zerbst/Anhalt, Fläminger Entenspezialitäten GmbH, 27.09.2021: Spendenaktion für die Tafel (Spendenübergabe eines LKW-Kühlauflegers an die Zerbster Tafel). [Foto: Dietmar Gust für die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie e. V.; Mobil: +49 (0)172 3016574; www.gustfoto.com

Die Teilnahme von Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, an der Spendenübergabe zeigt, wie wichtig die Themen Ehrenamt und Lebensmittelwertschätzung sind.

Spender, Empfänger und Politik vor dem Kühlaufleger (von links nach rechts): Jan Böhm, Geschäftsführer Wikana, Andreas Steppuhn, Vorsitzender der Tafel Landesverbands Sachsen-Anhalt, Ute van Tulden, Gründerin der Zerbster Tafel, Holger Franke, Tafel Magdeburg und Logistik, Andreas Dittmann, Bürgermeister Zerbst, Michael Bügener, Geschäftsführer Fläminger Entenspezialitäten, Petra Grimm-Benne, Ministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, Oliver Kölsch, Geschäftsführer der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie. DEU, Deutschland, Zerbst/Anhalt, Fläminger Entenspezialitäten GmbH, 27.09.2021: Spendenaktion für die Tafel (Spendenübergabe eines LKW-Kühlauflegers an die Zerbster Tafel). [Foto: Dietmar Gust

Die Ministerin dankte den beteiligten Unternehmen für die großzügige Unterstützung der Tafeln. „Die Tafeln retten Lebensmittel – und sie geben Lebensmut. Jahr für Jahr werden in Deutschland Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen, obwohl viel davon noch genießbar ist. Die Tafeln machen sich gegen diese Lebensmittelverschwendung stark. Sie sammeln und verteilen, und sie helfen damit vielen finanziell benachteiligten Menschen. Das Engagement der Ehrenamtlich kann gar nicht hoch genug bewertet werden.“

Die Ernährungsindustrie kooperiert seit langem mit den Tafeln und anderen Organisationen, um Lebensmittelverluste zu reduzieren. „Die Großspenden aus der Industrie übersteigen oft unsere Lagerkapazitäten“, sagt der Vorsitzende der Tafeln Sachsen-Anhalt, Andreas Steppuhn. „Durch den neuen LKW-Kühlaufleger können wir in Zukunft auch größere Spenden kühlpflichtiger Waren bis hin zu Tiefkühlkost annehmen und zwischenlagern. Das ist eine wirklich gute Sache.“

Für die Bundesvereinigung der Ernährungsindustrie gehört Vermeidung von Lebensmittelabfällen längst zur DNA der Lebensmittelhersteller. „Wir suchen immer nach neuen Wegen, um gemeinsam mit zivilgesellschaftlichen Akteuren, mit der Politik und allen Partnern in der Wertschöpfungskette Lebensmittelverluste so gering wie möglich zu halten“, sagt Olivier Kölsch, Geschäftsführer der BVE. „Mit der Spende eines Kühlauflegers können wir praxisnah und unbürokratisch einen Beitrag leisten, dass noch mehr Lebensmittel gerettet und Menschen mit hochwertigen Produkten versorgt werden.“

Auch die Zerbster Kindertafel wurde mit Unterstützung der Kita Benjamin Blümchen bei der Gestaltung des Kühlauflegers kreativ eingebunden und konnte die Außenfläche mit selbst gemalten Bildern gestalten. Schließlich sollen schon die Jüngsten für das Thema Lebensmittelverschwendung sensibilisiert werden.

Unterstützt wurde die Spendenaktion durch Produktspenden der Unternehmen Coca-Cola, Danone, Dr. Oetker, Fläminger Entenspezialitäten, Kuchenmeister, Pepsi und Wikana.

„Wir danken der Tafel Sachsen-Anhalt und den beteiligten Unternehmen für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns, dass wir anlässlich des Internationalen Tages des Bewusstseins für Nahrungsmittelverluste und -verschwendung sowie der Aktionswoche gegen Lebensmittelverschwendung in Deutschland gemeinsam ein Zeichen setzen konnten“, so Olivier Kölsch.

Die Ernährungsindustrie ist mit einem jährlichen Umsatz von 185 Mrd. der viertgrößte Industriezweig Deutschlands. Über 610.000 Beschäftigte in 6.100 Betrieben versorgen die Verbraucher mit hochwertigen und preiswerten Lebensmitteln. Dabei ist die Branche klein- und mittelständisch geprägt: 90 Prozent der Unternehmen der deutschen Ernährungsindustrie gehören dem Mittelstand an. Die Exportquote von 33 Prozent zeigt, dass Kunden auf der ganzen Welt die Qualität deutscher Lebensmittel schätzen.

www.ernaehrungsindustrie.de

Tag der Regionen 2021 in der Salzstadt Staßfurt

Willkommen bei Sachsen-Anhalt.TV
das erste virtuelle TV-Studio
aus Sachsen-Anhalt für Sachsen-Anhalt,
Deutschland und die Welt.
Mein Name ist PIA.

Tag der Regionen 2021 in der Salzstadt Staßfurt

Heute berichte ich vom Tag der Regionen
in der Salzstadt Staßfurt.
Am vergangenen Sonntag fand auf dem Benneckeschen Hof der Tag der Regionen statt. Mit dem bundesweiten Motto „Der lange Weg zu kurzen Wegen“ stellte Organisator Burkhard Nimm ich regionale Direktvermarkter, Handwerksbetriebe und Dienstleister sowie Vereine, Initiativen und Kulturschaffende aus der Region auf dem Benneckeschen Hof vor. Es gab bei den Bäckereien und Schlachtereien, sowie auch Imker viele Leckereien zu verkosten. Desweiteren konnten hiesige Getränke- und Spirituosenanbieter, sowie ein Fleischer ihre Produktpaletten hier in Staßfurt vorstellen. Der Tag der Regionen mit dem Einzug des Bergmannsvereins, der Ehrengäste und der Hoheiten wurde von Oberbürgermeister Sven Wagner eröffnet. Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt der 5 ten Staßfurter Salzfee Jenny, denn Ihre Amtszeit wurde um ein Jahr feierlich durch den Bergmannsverein verlängert. 20 Gast-Hoheiten begleiteten diese Zeremonie. Da durch die Lange Corona Pause kaum Veranstaltungen stattfanden, freute sich die Staßfurter Salzfee auf viele Veranstaltungen, aber hören Sie selbst: Natürlich durfte auf dem Fest das Jugendblasorchester Staßfurt nicht fehlen. Und genauso sicher war es, das Steigerlied in der Salzstadt zu spielen. Viele Vereine stellten sich auf dem Tag der Regionen vor, und auch auf der Bühne gab es ein Buntes Kulturprogramm.
Ihre Pia. Danke.

Heute „Tag der Regionen“ 2021 in der Salzstadt Staßfurt

Der Verein Tag der Regionen Salzlandkreis e.V. um Organisator Burkhard Nimmich präsentiert sich mit dem bundesweiten Motto „Der lange Weg zu kurzen Wegen“.

Tag der Regionen 2021 in der Salzstadt Staßfurt

Es zeigen sich Direktvermarkter, Handwerksbetriebe und Dienstleister aus der unmittelbaren Umgebung sowie Vereine, Initiativen und Kulturschaffende aus der Region auf dem Benneckeschen Hof in Staßfurt. Der Tag der Regionen beginnt um 10.00 Uhr mit Markttreiben.

Benneckeschen Hof in Staßfurt

Nach dem Einzug des Bergmannsvereins, der Ehrengäste und der Hoheiten wird Oberbürgermeister Sven Wagner das Fest eröffnen.

Salzfee und Bergmannsverein

Im Anschluss daran wird die Amtszeit der 5. Staßfurter Salzfee Jenny feierlich um ein weiteres Jahr verlängert.

Salzfee Jenny aus Staßfurt

12 Gast-Hoheiten haben bereits angekündigt diese Zeremonie zu begleiten. Sie werden sich und ihre Heimatregion ebenfalls auf der Bühne vorstellen.

Web: https://www.tag-der-regionen.de/

„Elbe-Funpark“ in Magdeburg noch bis 17.Oktober geöffnet

Statt zur 1010. Magdeburger Herbstmesse laden wir vom 3.9.-17.10.2021 zum „Elbe-Funpark“ ein.

Der Pop-Up-Freizeitpark ist Ersatz und rechtlich einzig mögliche Alternative zu den nach wie vor untersagten Volksfesten.

Los ging es am Freitag, 3. September 2021, 14 Uhr, auf dem Messeplatz „Max Wille“. Bis zum 17. Oktober ist der „Elbe-Funpark“ von Donnerstag bis Sonntag geöffnet. Es gilt die 3G-Regel. Das heißt Zutritt kann nur Geimpften, Genesenen (Erkrankung maximal 6 Monate alt) und Getesteten (Test nicht älter als 24 Stunden) gewährt werden. Auf Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren trifft die 3G-Regel nicht zu. Vor Ort kann man sich in einer Teststation testen lassen. Wir freuen uns auf Euch!

Auf dem Festplatz erwartet die Besucher ein sehr attraktives Angebot an Fahrgeschäften mit vielen Neuheiten. Dazu gehört das rasante Rund- und Hochfahrgeschäft „Take off“, das erstmals in der Elbestadt Station macht. Das Hightech-Karussell beschleunigt auf das Vierfache der Erdbeschleunigung und ist nur fortgeschrittenen und schwindelfreien Kirmes-Freaks zu empfehlen. Grund: Die vier Gondeln rotieren auf einer Radscheibe, die bis zu 60 Grad schräg aufgestellt wird. Erst wenn das Karussell 70 Stundenkilometer erreicht, hebt die rotierenden Scheibe ab und schraubt sich bis auf 17 Meter in die Höhe. Dabei sitzen je 10 Besucher in jeder der vier Gondeln nebeneinander – kein weiteres Fahrgeschäft bietet in einem einzigen Ride so viele unterschiedliche Bewegungsbahnen. Bisher nur einmal – und das auch nur für drei Tage – gastierte das rasante Fahrgeschäft „Basejumper“ aus Holland in Magdeburg. Doch das mit soviel Erfolg, das sich der Schausteller entschlossen hat, direkt von Litauen nach Magdeburg umzusetzen.
Darüber hinaus gibt es u.a. die „Südseewelle“, „Magic“, zwei Autoscooter, den „Musikladen“, eine ziemlich gruselige Geisterbahn und das im Vorjahr sehr beliebte 7D-Kino. In der zwölfsitzigen Plattform erleben Kinofans das ultimative Filmerlebnis. Sobald die 3D-Brillen aufgesetzt und die Sicherheitsgurte angelegt sind, schießt sich das Tor. Die Spezialeffekte wie Wind, Regen, Schnee, Seifenblasen, Feuer, Blitze, Nebel, Vibrationen, Beinschleifen und Sitzbewegungen sind so harmonisch programmiert, dass die über 100 hochauflösenden Kurzfilme wie Ausflüge in unbekannte Welten erscheinen.

Web: https://volksfeste-magdeburg.de/

Report 2021 des Deutschen Tee & Kräutertee Verbands:

Tee setzt positive Zeichen – In der Pandemie wächst die Lust auf ausgewogene Ernährung und bewusstes Genießen

Eine der positiven Nachrichten im aktuellen Tee Report des deutschen Tee & Kräutertee Verband: Trotz widriger Bedingungen im ersten Pandemiejahr kann sich Tee bei Verbraucherinnen und Verbrauchern behaupten und dabei sogar Zuwächse verzeichnen. 2020 lag der Pro-Kopf-Konsum von Schwarz-, Grün-, Kräuter- und Früchtetee in Deutschland bei rund 70 Litern und damit 2 Liter höher als im Rekordjahr 2019. Nach der coronabedingten Schließung von Hotels, Gaststätten und Kantinen wuchs der Absatz im Lebensmitteleinzelhandel, Drogeriemärkten und im Fachhandel, der insbesondere mit seiner Beratungskompetenz bei Schwarz- und Grüntees punkten kann.

Tee als Getränk der Stunde

Tee setzt positive Zeichen. In der Pandemie wächst die Lust auf ausgewogene Ernährung und bewusstes Genießen

Ob kleiner „Me-Moment“ im Homeoffice, als erfrischende Pause oder einfach mal zum genussvollen Abschalten – Teetrinken ist abwechslungsreich und liegt im Trend. Dabei profitieren Tees, Kräuter- und Früchtetees auch vom stark gewachsenen Interesse an gesunder, natürlicher Ernährung und funktionalen Lebensmitteln, das in Zeiten von Corona für viele Menschen noch einmal an Bedeutung gewonnen hat.

Zur Abwechslung gerne mehr Vielfalt

Mit einem Absatzplus von 4% konnten speziell Kräuter- und Früchtetees bei Verbraucherinnen und Verbrauchern ihre Beliebtheit steigern. Der innovativen Teewirtschaft in Deutschland gelang es dabei unter anderem mit neuen teebasierten Kaltgetränken und immer wieder neuen aromatisierten und nicht aromatisierten Mischungen, auch viele junge Teefans mit ihren Produkten zu begeistern. Bemerkenswerter Beliebtheit alternativer Koffein-Booster erfreut sich insbesondere Südamerikas Liebling Mate. Hier betrug der Absatzzuwachs 46%!

Natürlich wächst auch Bio

Mit der steigenden Sensibilität für natürliche Lebensmittel und Nachhaltigkeit steigt im letzten Jahr auch die Nachfrage für Bio-Produkte. Tees, Kräuter- und Früchtetees, die ein Biosiegel tragen, sind zunehmend gefragt. Der Bio-Anteil von Schwarz- und Grüntees wuchs auf einen neuen Spitzenwert von 12,9%, der Bio-Anteil von Kräuter- und Früchtetees erreichte sogar 13,5% gegenüber 11 % im Vorjahr.

Starke Zahlen bei den Exporten

Nicht nur hierzulande waren die Erzeugnisse der deutschen Teewirtschaft gefragt, auch weltweit werden sie bei Teefans sehr geschätzt. In 108 Länder wurden Teespezialitäten, die wegen ihrer hohen Qualität einen hervorragenden Ruf genießen, exportiert. Mit einem Plus von 3% gegenüber dem Vorjahr gehört das Feinschmeckerland Frankreich in der EU dabei zum dritten Mal in Folge zu den Hauptabnehmern.

Große Herausforderungen für die Teebranche

Lockdowns in den Erzeugerländern, globale Logistikschwierigkeiten und Ernteausfälle hinterlassen auch bei deutschen Teeherstellern Spuren. Frank Schübel, Vorsitzender des Deutschen Tee & Kräutertee Verbands, fasst es zusammen: „Dass die deutschen Verbraucher von den Pandemiefolgen – insbesondere bei der Warenverfügbarkeit und der Qualität – nichts bemerkt haben, lag vor allem an dem pro-aktiven Handeln der Hersteller. Dank vorausschauender Lagerhaltung und dank unserer traditionell guten Kontakte zu den Erzeugern, konnten Schwierigkeiten bisher ausgeglichen werden. Natürlich setzen wir alles daran, dass es so bleibt. Allerdings wird es in absehbarer Zeit nicht einfacher, Rohwaren in gewohnter Qualität und Menge zu beschaffen.“ Wie in vielen anderen Branchen bleibt es also auch in der Teebranche spannend – für die wachsende Zahl der Teefans und für die Hersteller, die nicht abwarten, sondern aktiv bleiben.

Web: www.teeverband.de | Instagram: Tee zieht immer; #teeziehtimmer

Eröffnung Gastrich-Brause Bude in Bernburg

Themen in diesem Video: Dank des Engagements des 83-jährigen Stadtratsmitgliedes Eberhard Balzer, der sich im Stadtrat Bernburg vehement für den Bau der Gastrich-Bude eingesetzt hat, konnte heute ein Stück Vergangenheit, welche mit der Verstaatlichung der Gastrich-Buden im Jahr 1972 endete, nach 50 Jahren wieder zum Leben erweckt werden.

Eröffnung Gastrich-Brause Bude in Bernburg

Einen großen Dank erhielt der Förderverein „Gastrichbude e.V.“ durch die Firma Köma aus Köthen, welche die Idee für den Bau einer Brausebude nach historischem Vorbild mit dem Geld den Spenden des Vereins umsetzte. Die Lebenshilfe Bernburg betreibt ab heute die Brause-Bude auf dem Karlsplatz. Hier wird zunächst wochentags Brause in rot, grün oder orang verkauft. Die Erfrischungsgetränke ist Wochentags zwischen 10:00 Uhr und 17:00 Uhr geöffnet.
BBGLIVE bietet eine Vielzahl an 10 Jahren Regionalgeschichte aus Bernburg und dem Salzlandkreis. ✔ Social Media:
► Website: https://www.bbglive.de/​​​
► Facebook: https://www.facebook.com/salzlandmaga
► Twitter: https://twitter.com/bbglive​​​
► Instagram: https://www.instagram.com/bernburgerf​​​
► Playstore: https://bbglive.chayns.net/​​​
► Telegram: https://t.me/salzlandmagazin​​​ Abonnier uns, damit du immer auf dem Laufendem bleibst.
►Youtube: https://www.youtube.com/c/BBGLIVE1​​
Liebe Grüße, dein Team von BBGLIVE